Unser Leitbild

Wir wollen den SEKEM-Impuls einer globalen nachhaltigen Entwicklung von Menschen und Natur unterstützen und zu einem Austausch der Kulturen beitragen. Wir unterstützen die Vision SEKEMs Ökologie, Gesellschaft, Kultur und Wirtschaft ganzheitlich zu betrachten und zu gestalten.

Die SEKEM Freunde Deutschland verstehen sich als Brückenbildner zwischen Orient und Okzident, der muslimischen und christlichen Welt. Nicht nur Notstände gilt es zu überwinden, sondern vorausschauend eine lebenswerte Zukunft für zukünftige Generationen vorzubereiten.

 

Der Verein

Der Verein der SEKEM Freunde Deutschland hat es sich zur Aufgabe gemacht, SEKEM bei dem wichtigen Anliegen der kulturellen Förderung zu unterstützen. Denn: Trotz des großen sozialen Engagements der SEKEM Initiative, sind die Defizite in Ägypten so gravierend, dass SEKEM, vor allem in den Bereichen Bildung und Kultur, auf Hilfe angewiesen ist. Wir helfen über verschiedene Wege: Sach- und Geld-Spenden, Vermittlung von Fachwissen und -personal, Stipendien, Koordination von Entwicklungsprojekten.

Unser Engagement beschränkt sich nicht nur auf Ägypten. Wir wollen den SEKEM-Impuls auch in anderen Ländern und vor Ort in Deutschland verbreiten. Dies setzen wir über Kooperationen mit lokalen Institutionen und Organisationen um, die ähnliche Anliegen haben wie wir. Zum Beispiel nehmen wir an Veranstaltungen Teil und organisieren selbst jährlich einen öffentlichen SEKEM-Tag.

Mit unserem Engagement wollen wir nicht zuletzt dazu beitragen, dass die Lebensumstände, insbesondere junger Menschen, verbessert werden, sodass Auswanderungen und Flucht vorgebeugt wird.

Unterstützen Sie unser Anliegen und werden Sie Mitglied!

 

Geschichte – Eine langjährige Freundschaft

Der Verein zur Förderung kultureller Entwicklung in Ägypten – SEKEM Freunde Deutschland e.V. – wurde 1983 von Elfriede Werner in Niefern-Öschelbronn gegründet. Als enge und langjährige Freundin von SEKEM-Gründer Ibrahim Abouleish leistete sie damit einen wichtigen Beitrag zur Realisierung der ganzheitlichen SEKEM-Vision. Mit Hilfe des deutschen Fördervereins, konnten die ersten Bildungseinrichtungen in Ägypten gegründet werden. Elfriede Werner und ihr Mann Dr. Hans Werner verbrachten jährlich mehrere Wochen in Ägypten und setzten sich in Deutschland über verschiedene Wege dafür ein, dass SEKEM und der von SEKEM ausgehende Impuls an Bekanntheit gewinnen konnten.

Nach dem Tod von Elfriede Werner übernahm ihr Ehemann Dr. Hans Werner den Vorsitz. 

2006 wurde der Vereinssitz von Öschelbronn nach Stuttgart verlegt, wo Vorstandsmitglied Waltraud Bandel enge Verbindungen zur Stadt Stuttgart aufbauen konnte.

Aktuell ist Dr. Roland Schaette Vorstandsvorsitzender der SEKEM Freunde Deutschland.

Erfahren Sie mehr über Vorstand und Beirat