SEKEM-Produkte im Alltag entdecken

In etlichen Bio-Produkten in Deutschland sind die hochwertigen Rohstoffe von den SEKEM-Farmen enthalten. Meist wissen wir davon gar nichts, weil nicht immer SEKEM drauf steht, obwohl SEKEM drin ist. In dieser Rubrik möchten wir Ihnen deshalb solche Produkte vorstellen!

 

Sonnenverwöhnt: Saft aus ägyptischen Orangen

Die sonnenverwöhnten Orangen von der SEKEM-Farm in Ägypten können in Deutschland zum Beispiel über den Orangensaft von Voelkel konsumiert werden. Das Familienunternehmen Voelkel produziert seit 85 Jahren mit dem Leitgedanken der biologisch-dynamischen Landwirtschaft Bio- und Demeter-zertifizierte Naturkostsäfte. Das Anliegen eines ganzheitlichen Umgangs mit Umwelt, Wirtschaft und Menschen verbindet Voelkel und SEKEM bereits seit über 40 Jahren.

Einen Teil der fair gehandelten Orangen, die im Voelkel-O-Saft „bio C“ verwendet werden, baut SEKEM auf rund 20 Hektar ehemaligem Wüstenland an. Schauen Sie doch einmal in Ihrem Bioladen, ob Sie eine Flasche mit dem Bild von SEKEM-Geschäftsführer Helmy Abouleish finden! Seit rund einem Jahr lächelt Helmy nämlich von einigen Bio-Markt-Regalen den deutschen Kunden entgegen.

 

 

Aromatisch: Tee aus Ägyptens grüner Wüste

Das Bio-Unternehmen Lebensbaum ist einer der längsten und engsten Partner von SEKEM. Kein Wunder also, dass in den meisten Lebensbaum-Tees Rohwaren aus Ägypten zu den Inhaltsstoffen zählen. Besonders gerne bezieht Lebensbaum die unter biologisch-dynamischen Richtlinien angebaute Pfefferminze von SEKEM, aber auch Hibiskus, Anis, Kümmel, Kamille und viele weitere Kräuter in den Gewürzen und Tees von Lebensbaum kommen von SEKEM-Farmen.

Kürzlich hat Lebensbaum SEKEM eine Pivot-Bewässerungsanlage gespendet, mit der nun auf der SEKEM-Wüstenfarm Wahat viele weitere Hektar Pfefferminze für die gemeinsame Vision von nachhaltiger Produktion und Kooperation angebaut werden.


Die SEKEM-Produkte im Alltag sind auch eine Rubrik in unserem Vereins-Newsletter. Haben Sie Interesse, darüber sowie über viele weitere Themen rund um unsere Vereinsarbeit und SEKEM einmal pro Quartal informiert zu werden? Dann melden Sie sich zu unserem Newsletter an.